Operative Professional – Die Prüfung

Da sich einige für unseren letzten Beitrag zum Operative Professional bzw. dem IT-Projektleiter der IHK interessiert haben, möchten wir noch ein paar Fragen zur Prüfung beantworten.

Wie ist die Prüfung aufgebaut?

Die Prüfung zum Operative Professional / IT-Projektleiter ist in drei Teile untergliedert welche wiederum weitere Prüfungsteile beinhalten.

Grundsätzlich besteht die Prüfung aus den Teilen IT-Fachaufgaben, Mitarbeiterführung & Personalmanagement sowie Betriebliche IT-Prozesse.

Was sind die Inhalte des Teils Profilspezifische IT-Fachaufgaben?

Die profilspezifischen IT-Fachaufgaben machen unserer Erfahrung nach den größten Lernaufwand der drei Teile aus. Je nach Profil müsst ihr hier z.B vor allem Know-How zum Thema Projektmanagement vertiefen und abrufen.

Die Prüfung besteht aus drei handlungsorientierten Situationsaufgaben zu je 150 Minuten Bearbeitungszeit. Je nach Aufgabenstellung können die Antworteten bis zu 20 Seiten in Anspruch nehmen (je Situationsaufgabe versteht sich).

Die Fragestellung der erste Situationsaufgaben erfolgt in Englisch. Die Beantwortung kann allerdings in deutscher Sprache erfolgen. Ein Wörterbuch könnt ihr ebenfalls zu Rate ziehen.

Was sind die Inhalte der Prüfung zum Thema Mitarbeiterführung und Personalmanagement?

Dieser Teil lässt sich in zwei einzelne Prüfungen unterteilen:

  1. Schriftliche Prüfung: Diese besteht aus zwei handlungsorientierten Situationsaufgaben zu je 90 Minuten
  2. Praktische Demonstration: Mündliche Prüfung die nach Thema einen unterschiedlichen Schwerpunkt hat. Wir empfehlen das Thema „Vorbereiten und Durchführen einer Ausbildungseinheit“. Mit diesem Thema erlangt ihr nach Abschluss des Operative Professionals auch den Ada-Schein (Ausbildung der Ausbilder bzw. Nachweis der berufs- und arbeitspädagogischen Qualifikaton). Es gibt auch weitere Bereiche, diese werden aber nicht sehr oft gewählt, da der Ada-Schein so gesehen gratis on-Top ist.

Was steckt hinter der Prüfung „Betriebliche IT-Prozesse“?

Die Prüfung „Betriebliche IT-Prozesse“ lässt sich ebenfalls in zwei Prüfungen untergliedern:

  1. Erstellung einer Dokumentation über ein praxisrelevantes Projekt: Hierbei sollt ihr ein Projekt aus der Sichtweise eines Projektleiters genau beschreiben. Der Reininhalt sollte ca. 30-40 Seiten betragen (Anhang extra).
  2. Präsentation und Fachgespräch: Bei der Präsentation eures Projektes wird euch der Prüfungsausschuss anschließend noch Fragen zu eurem Projekt stellen. Zeitdauer für Präsentation ca. 60 Minuten (jeweils 30 min.)

Willst du mehr zum Thema Operative Professional erfahren? Dann klicke auf folgendem Link!

https://it-management4you.de/operative-professional-it-projektleiter-ihk

Keine Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*