Enterprise Architecture Management – Allgemein

Was steckt hinter dem Begriff EAM oder Enterprise Architecture Management? In folgendem Beitrag erfahrt ihr was EAM ist und welchen Zweck es in eurem Unternehmen erfüllt!

Was ist EAM?

EAM oder Enterprise Architecture Management ist ein integrativer Management Ansatz mit speziellen Fokus auf die IT-Architektur und dessen Zusammenspiel mit dem Business.

EAM kann man auch als Bindeglied zwischen der Geschäftsarchitektur und IT-Architektur verstehen.

Was ist die Geschäftsarchitektur?

Die Geschäftsarchitektur sind alle fachlichen Einheiten eines Unternehmens. Die UN-Architektur beinhaltet also Geschäftsprozesse, Funktionen, Produkte und Organisationseinheiten.

Was ist die IT-Architektur?

Die IT-Architektur besteht aus der Gesamtheit aller logischen, fachlichen und technischen Komponenten, Codestrukturen, Infrastrukturen und vielem mehr.

Was ist der Zweck des EAM?

EAM stellt einen strategischen, konzeptionellen und organisatorischen Rahmen für die IT-Architektur zur Verfügung.

Weiterhin schafft es ein gemeinsames Wording für relevante Stakeholder. Im Unternehmen passiert es leider ziemlich oft, dass sich Business und IT nicht verstehen.

EAM ist auch das perfekte Bindeglied und bildet die Basis für ein effektives und effizientes Business IT-Alignment.

Enterprise Architektur Management hilft ebenfalls dabei Transparenz über Strukturen und Beziehungen innerhalb der Unternehmensarchitektur zu schaffen, um am Ende die IT beherrschbar zu machen.

Was sind die Ziele des EAM?

Wirtschaftliche Ziele: Wirtschaftlich effizient agierende IT gewährleisten

Kundenzufriedenheit: Kundenzufriedenheit mit IT steigern

Personalziele: Mitarbeiterzufriedenheit steigern

IT-Systeme: Komplexität reduzieren, Transparenz der Leistungen erhöhen

Projekte: Planungssicherheit für IT-Projekte erhöhen

Was sind die Aufgaben des Enterprise Architecture Managements?

Die Hauptaufgabe zum Start des EAMs ist die Dokumentation und Darstellung der IT-Architektur in einem der vielen EAM-Tools. Den IST-Stand zu dokumentieren schafft bereits viel Transparenz und bietet eine gute Basis für die weiteren Schritte.

Ein weiterer wichtiger Punkt in diesem Zusammenhang ist die Dokumentation der Beziehungen zwischen Geschäfts- und IT-Architektur.

Zur Hauptaufgabe des etablierten EAMs gehört die Planung, Steuerung und Kontroller der Ziel-Architektur.

Weiterhin ist die frühzeitige Erkennung von Businessanforderungen im Architekturkontext wichtig.

Habt ihr sonst noch Fragen zum Thema Projektmanagement? Wenn ja fangt am besten ganz vorne an und startet mit folgendem Beitrag! https://it-management4you.de/grundbegriffe-des-projektmanagements

Kategorien:

Keine Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*